loading please wait..

Posts Tagged:Märchen

Der treue Johannes – Märchenmeditation

Das Märchen “Der treue Johannes” liest sich als Märchen der Erlösung zum sechsten Dreieck. Hier geht es um das Erreichen der Balance zwischen Zweifel und Illusion. Es ist das liebende Vertrauen, das auf Treue basiert, auf dem Erfahrungsvertrauen also des eigenen Gehaltenseins in den Händen einer höheren Macht. Es geht um die Medialität, die in…

Read More →

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren – Märchenmeditation

Weshalb dieses Märchen nicht den Titel “Das Glückskind” trägt, ist mir rätselhaft. Und ich finde die Titelgebung auch irreführend. Der Teufel ist nur ein Helfer, aber er ist nicht der Held des Märchens. Der Held des Märchens ist ein Junge, der einer armen Frau geboren wird und bei seiner Geburt “eine Glückshaut umhatte”. Dem Kind…

Read More →

Schneeweißchen und Rosenrot – Märchenmeditation

Schneeweißchen und Rosenrot kann für meine Begriffe als Schlüsselmärchen zum Dreieck der Selbstwertproblematik gelesen werden. Wenn Aschenputtel mit seiner Herabsetzung des eigenen Wertes den Passivpol zur Selbstwertunsicherheit besetzt und Das tapfere Schneiderlein mit seiner Selbstüberhöhung den Aktivpol, dann erzählt das Märchen Schneeweißchen und Rosenrot uns davon, wie der Narzissmus und sein passiver Gegenpol überwunden werden…

Read More →