loading please wait..

Posts Tagged:innerer Erwachsener

Neuroplastizität oder: Das Gehirn im Dreieck

Vorab zu diesem Artikel würde ich gerne eine Übersicht über die Zuordnung von Gehirnbereichen, Chakren und Dreieckskomponenten liefern, damit wir uns im folgenden Artikel gut verständigen und verstehen können, worüber jetzt gerade gesprochen wird. Der Artikel an sich dient der meditativen Betrachtung der Frage, weshalb es so schwierig ist, emotional gesteuerte und instinktiv ausgeführte Reaktionen…

Read More →

Die Tücke des Schattens der Angst vor Lebendigkeit des zweiten Dreiecks ;-)

Der Manifestation des Schattens des zweiten Dreiecks begegnen wir im Alltag ständig. Es ist die Nörgelei, das Gemecker, die Unzufriedenheit, das unangemessene Verhalten und die Projektion an sich, mit der wir Anderen die Schuld an unseren eigenen Befindlichkeiten und Unzulänglichkeiten geben. Im Anderen zu bekämpfen, was eigentlich im eigenen Keller an Verdorbenem liegt, ist eine…

Read More →

Zeit für sich selbst – was ist das?

Der Begriff “Selbst” in dem Ausdruck “Zeit für sich selbst” ist der gleiche wie das Selbst in den Begriffszusammensetzungen  “Selbstsicherheit”, “Selbstbewusstsein”, “Selbstwertgefühl”, “Selbstvertrauen”. Das Selbst ist der innere Erwachsene, sind all die erwachsenen Ressourcen und ist jene Vernunft, die, wenn wir sie durch das Vorbild mindestens eines Erwachsenen in uns aktivieren konnten, unsere Resilienz ausmachen.…

Read More →

Lettre méditative: Über den Schal

Bei der Dichterin Verena Moksha Devi las ich einmal den Satz: “Hülle dich in ein warmes Tuch, Schwester”. Dieser Satz hat mir gut gefallen und etwas in mir angesprochen. Ebenso wie bei der Singer-Songwriterin und Friedensaktivistin Morgaine in ihrem Song “Wolfsliebe” die Songstelle: “Ein Mantel, blutrot, hält ihre Seele warm, wenn es Eiszapfen regnet, auf…

Read More →

Winter, Herbst, Frühling, Sommer

Bildgabe mit sehr freundlicher Genehmigung der Künstlerin Kathrin Kühn, www.kathrin-kuehn-art.de   Winter, Herbst, Frühling, Sommer… Spätsommer. Meine Idee ist folgende: Winter (hinter diesem Link verbirgt sich das Stück “Winter” nach Antonio Vivaldi in einer Transskription durch den Komponisten Max Richter.) Natürlich ist es so, dass jeder Mensch, jede Geburt, jedes neue Leben ein Aufbruch ist.…

Read More →

Die 12 Qualitäten in den Drama-Dreiecken

Eine kleine Meditation durch die Dreiecke anhand der 12 Qualitäten des Lebens Am Ende des Jahres, als einige der HSP-Communitymitglieder im “Eulennest” (auf google+) die Rauhnächte begangen haben, die zwölf besonderen Nächte des Jahresübergangs zwischen Weihnachten und Heilige Drei Könige, hatte ich einen kleinen Post in die Community rein gegeben, in dem ich erwähnt hatte,…

Read More →