loading please wait..

Posts Tagged:Emanzipation

Einführung in die Antroposophie der Drama-Dreiecke

Einführung in die Anthroposophie basierend auf dem aristotelischen Drama-Dreieck Das Drama-Dreieck Von Aristoteles ist uns mit seiner “Poetik” um 335 v. Chr. eine Abhandlung über die Funktionsweise von Dichtkunst und ihren Gattungen, insbesondere der des Dramas auf der Bühne, überliefert worden. Zwar liegt uns heute nur die Poetik der Tragödie vor und nicht die der…

Read More →

Vom Aschenputtel

Eine Märchenmeditation Verlorene Yin-Kraft „Einem reichen Manne, dem wurde seine Frau krank…“. Wie immer in der Märchenlektüre ist bereits der Beginn des Märchens absolut bedeutsam. Der zu Beginn des Märchens noch reiche Mann ist nicht nur im Außen reich an Gütern und materiellem Besitz, sondern in seinem Innern. Dieser Reichtum manifestierte sich im Außen, wandelt…

Read More →

„Die unendliche Geschichte“ gegen den Rassismus antreten lassen

Das aristotelische Drama-Dreieck, wie es die Entwicklung einer dramatischen oder literarischen Figur abbildet, in ganz kurz skizziert, geht so: Indem der Held oder die Heldin der Geschichte sich von den Kindheitsängsten, Verletzungen und Schmerzen emanzipiert, entwickelt er oder sie die liebevollen Ressourcen in sich, die ihn oder sie zu einem authentischen, integreren Erwachsenen machen, das…

Read More →